Hallo und willkommen!

Schauen Sie sich um! Auf dieser Seite sehen Sie eine Auswahl der Werkschau der Künstlerin Ane Königsbaum. Seit über 20 Jahren entstehen zahlreiche Arbeiten: Fotografien, Tafelbilder, Zeichnungen, Objekte und Installationen für Ausstellungen und Kunst im öffentlichen Raum. Ane Königsbaum lebt und arbeitet in Norderstedt bei Hamburg.

Bei Interesse melden Sie sich gerne per Kontaktformular

1996-1999

In den 90er Jahren sind Schwerpunkt mäßig Arbeiten mit dem Medium Fotografie entstanden, die einen Bezug zum jeweiligen Ort hatten; Projekte mit dem Thema: Mensch und Raum (u.a. S/W Doppelbelichtungen in Japan 1992, 1996, 1998), Untersuchungen, Reihungen und daraus inszenierte Rauminstallationen u.a. während des Stipendiaten-Aufenthalts im Künstlerhaus Lauenburg 1996-97 entwickelte sich die Reihe LAB: „Laboratorium der Sichtweisen - Untersuchung zum Verschwinden von Mensch und Raum" (Lochkamera Fotografie). 1995 wurde der Rohbau der Tribühne Norderstedt zum Ideen- und Bildgeber für Raumnehmen-Raumgeben, Foto-Montagen und Inszenierungen.

2000-2009

In den 2000er Jahren entwickelten sich die Orts und Raum bezogenen Arbeiten weiter. Während des Stipendiums in der Wassermühle Trittau entstanden formal auf Grundrisse bezogene Ölbilder. Die Reihen: TRIFORMATIONEN; FRAGMENTE; Palmaille u.a. entstanden. Ane Königsbaum wurde Kulturpreisträgerin der Stadt Norderstedt 2003.
Während des Stipendiums der Fundación Valparaiso in Mojacar 2006 entstand der erste Film „Casas invisibles“, der auf dem Mini Minutes Filmfest in Münster 2008 gezeigt wurde.

2010-2013

2012 wurde zusammenfassend in KUNST-RAUM-ZEIT das Werk der Künstlerin Ane Königsbaum als Retrospektive zur Eröffnung des Kulturwerks in Norderstedt gezeigt. Im Künstlerhaus und der Wassermühle Trittau war die Orts- und Raum bezogene Installation „Im Vorübergehen“ zu sehen, 2013. Diese verband Film, Fotografie, Zeichnung, Glasmalerei miteinander.
Arbeiten für Kunst im öffentlichen Raum sind entstanden und diverse Ankäufe oder Aufträge für öffentliche und private Sammlungen erfolgten. 

Objektkästen

Objektkästen sind für folgende Ausstellungsprojekte entstanden: Casas Invisibles in Spanien; C.F.Hansen in der Galerie Freiraum Palmaille; "Im Vorübergehen" und  "Mann mit Schirm" in Trittau und Bad Oldesloe; Format 30 x 40 cm, gestaltet mit Fotomontagen auf Bütten, Textgestaltung und Glasmalerei.